Löten

Das Löten von Hartmetall (Hartlöten = Temperatur > 400°C) stellt einen weiteren Arbeitsbereich mit mehreren Techniken in unserem Hause dar. Je nach Anwendungsfall erfolgt das Hartmetall löten konventionell mit einem Brenngas-Sauerstoff Gemisch (Flammlöten), induktiv oder in Form einer Ofenlötung. Hierbei verbinden wir das Hartmetall sowie einen zweiten metallischen Werkstoff, mit einer Legierung die eine niedrigere Schmelztemperatur als die beiden zu verbindenden Werkstoffe ausweist, dem sogenannten Lot.

 

Zur Herstellung von Verbundwerkzeugen stellt das Hartmetall löten eine weit verbreitete Befestigungsmethodik dar.

 

Alternativen zum Hartmetall Löten sind das Kleben, Klemmen, Verschrauben als auch das Schrumpfen bzw. Pressverbindungen.

 

Gerne beraten wir Sie und prüfen je nach Anwendungsfall, ob wir Ihnen das Hartmetall löten oder eine der zahlreichen weiteren Möglichkeiten zur Verbindung und Befestigung empfehlen.

 

Gerne entwerfen und konstruieren wir für Sie ein auf Ihre Anforderungen abgestimmtes, individuelles Hartmetallwerkzeug oder unterstützen Sie bei der Bewertung und Verbesserung der fertigungsgerechten Gestaltung.

 

Ob Vollhartmetallwerkzeug oder im Verbund mit anderen Werkstoffen, je nach Anwendung finden wir eine wirtschaftliche und anforderungsgerechte Lösung.